Neues vom eloquenten Bürgermeisterkandidaten der Freien Liste Biblis

Ralph Bühler hat an besonders ausgewählten Orten eine Wahlwerbung in Form eines Flyers ausgelegt. Diese Orte befinden sich im „Hoheitsbereich“ von Herrn Hans – Peter Fischer – die TOTAL Tankstelle oder Das Schnitzelhaus in Biblis. Vielleicht gibt es auch noch andere Orte, die sind mir zur Zeit nicht bekannt. Der Flyer scheint eine Reaktion auf die sehr gute Information der CDU vom Mai 2019 zu sein.
Die Überschrift bzw. das Motto lautet:

Gestalten statt Verwalten

Mit mir und zusammen, die Chance auf positive Veränderung
und keine politische Verdrossenheit

Quelle: Flyer Bürgermeisterwahl 2019 – Ralph Bühler
Quelle: Wahlwerbung Ralph Bühler

Prominente Männer unterstützen Bühler?

Ralph Bühler zeigt sich dort mit prominenten Personen aus dem öffentlichen Leben, wie Dirk Müller dem „Mister Dax“, dem grünen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann und dem CDU – Politiker Wolfgang Bosbach.
Die Bilder suggerieren dem Leser, das der Kandidat überparteilich, unabhängig, ein Finanzexperte und gerne gesehener Ratgeber ist.
Unter dem Foto mit Dirk Müller steht sinnigerweiser „Finanzexperten unter sich“.
Er ist angeblich auch ein gern gesehener Gast bei den Grünen, welches ein gemeinsames Foto mit dem Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg Winfried Kretschmann belegen soll. Es ist allgemein bekannt, das Herr Bühler gerne Veranstaltungen der Grünen stört. Wie am 30.04.2019 in Mannheim, wo er eine Veranstaltung der Grünen mit Claudia Roth störte und einen Platzverweis und Hausverbot von der Polizei erhielt. Das wurde im Blog am 1.05.2019 thematisiert: „Der FLB Bürgermeisterkandidat auf der Gelbwesten Demonstration in Wiesbaden“.
Er gibt auch der CDU wertvolle Tipps – was er durch ein gemeinsames Foto mit Wolfgang Bosbach, dem CDU – Urgestein und innenpolitischen Experten, untermauern möchte.

Was sagen die Betroffenen dazu?

Der Autor hat alle 3 Herren angeschrieben und um eine Stellungnahme gebeten.
Zur Zeit liegt nur ein autorisiertes Statement von Wolfgang Bosbach vor, sowie eine Email von Herrn Müller. Die Antwort von Herrn Kretschmann liegt seit dem 29.08.2019 vor.

Lieber Herr Harsche,
herzlichen Dank für die Info. Das geht natürlich absolut nicht. Ich habe mit dem Mann nichts zu tun, das Foto hat er …wie viele andere, die ein „Selfie“ mit mir machen wollen… wohl vor Monaten bei einer öffentlichen Veranstaltung aufgenommen. Ich werde umgehend dagegen vorgehen. Vielen herzlichen Dank für die Information !!

Herzliche Grüße
Dirk Müller

Email Dirk Müller – Jul 22, 2019 at 04:06 PM +0200

Leider kann man sich rechtlich nicht mit Erfolg dagegen wehren, wenn ein Bild für diesen Zweck verwendet  – genauer gesagt MISSBRAUCHT-  wird. 
Dieser mE untragbare Bewerber behauptet in dem Flyer ja zu Recht NICHT, dass ich seine Bewerbung unterstützen will. Bei einem AfDler würde ich auch NIE auf diese Idee  kommen!
Allerdings ist der Abdruck interessant, denn ganz offensichtlich denkt dieser Kandidat: “ Da ich mich mit meinen eigenen Leuten, also mit Höcke und Co nicht sehen lassen kann, lasse ich mich mit Politikern anderer Parteien fotografieren“.
Der hält sich vielleicht für ganz clever, beweist aber nur, dass man ihm kein öffentliches Amt anvertrauen sollte. Dafür fehlt es offensichtlich schon an den notwendigen charakterlichen Voraussetzungen.

Wolfgang Bosbach

Email Wolfgang Bosbach – Jul 21, 2019 at 10:31 AM +0200

Abkürzungen: mE – Meiner Einschätzung nach

Das Bild mit Herrn Ministerpräsident wurde auf einem Bürgerdialog der Grünen Landtagsfraktion in Heidelberg aufgenommen. Bei solchen Terminen treten regelmäßig viele Bürgerinnen und Bürger mit dem Wunsch nach einem gemeinsamen Foto an den Ministerpräsidenten heran.
Herr Ministerpräsident kommt dem Wunsch soweit möglich nach. Die so entstehenden Bilder sind vor diesem Hintergrund kein Ausdruck besonderer persönlicher oder politischer Nähe der Abgebildeten. Die Bildunterschrift, der Kandidat sei ein gern gesehener Gast bei den Grünen, ist insofern eine unzutreffende Behauptung.

Staatsministerium Baden-Württemberg – 29.08.2019

Herr Bühler schmückt sich unzulässigerweise mit fremden Federn, die Betroffenen kennen ihn nicht und lehnen eine gemeinsame Veröffentlichung mit ihm ab. Rechtliche Schritte sind angkündigt und Herr Bühler wird vermutlich in Kürze die Verteilung seines Flyers einstellen müssen.

Zum Inhalt des Flyers

Lebenslauf von Ralph Bühler

Herr Bühler beschreibt wie er nach erfolgreichem Besuch der Grund- und Hauptschule, einer Ausbildung zum Binnenschiffer und Umschulung zum Versicherungsfachmann, ein erfolgreicher Finanzexperte wurde.
Der Beruf Versicherungsfachmann ist kein klassischer Ausbildungsberuf sondern wird von der IHK als online – gestützte Ausbildung mit anschließender Sachekundeprüfung angeboten:

Die online-gestützte Ausbildung richtet sich an:

  • Alle gewerbsmäßig tätigen Versicherungsmakler und Versicherungsvertreter
  • Versicherungsberater, die die geforderte Sachkundeprüfung (nach den Vorgaben der EU-Richtlinie) vor der IHK ablegen müssen
  • Quereinsteiger, die neu in der Versicherungswirtschaft tätig sind oder zukünftig in der Branche arbeiten wollen.

    Quelle. Industrie und Handelkskammer IHK

Die Themenschwerpunkte von Herrn Bühler

Quelle: Wahlwerbung Raplh Bühler

Die Themen sind überwiegend Themen die Herr Bühler von seinen Mitbewerbern übernommen hat, wie die ärztliche Versorgung, Verkehrssicherheit, Umgestaltung der Ortsmitte, Infrastruktur und der Badesee. Lösungen werden nicht angeboten, alles soll jedoch sofort umgesetzt werden. Wie bleibt offen!
Neu ist das Thema Abschaffung der Hundesteuer, was natürlich für den Hundebesitzer Bühler ein wichtiges Thema ist. Im gleiche Zuge wird die bestehende Vetternwirtschaft beklagt!?
Durch eine Mauer sollen die Kinder auf dem Spielplatz an der B44 vor Autoabgase geschützt werden. Um diesen Schutz zu gewährleisten, müsste die Mauer eine beachtliche Höhe haben. Eine Bepflanzung mit Sträuchern und Bäumen wäre die eindeutig bessere Lösung.
Ansonsten nur Versprechungen ohne nachvollziehbare, belastbare Konzepte und Finanzierungsmodelle.

Zusammenfassung

Der angeblich parteilose Kandidat, der offiziell Mitglied der AfD ist, was er nach mehrfachen Nachfragen auf einer Pressekonferenz im Februar 2019 auch einräumte, ist für das Amt des Bürgermeisters nicht geeignet.
Dies bezieht sich sowohl auf seine fachliche als auch seine charakterliche Eignung.
Wolfgang Bosbach teilt diese Einschätzung!
Der Flyer ist durchzogen von Rechtschreibfehlern, was für einen Bürgermeister nicht gerade eine positive Visitenkarte ist.
Das seit Monaten angekündigte „fundierte und realistische Wahlprogramm“ zum Nachlesen lässt immer noch auf sich warten. Vermutlich wird es das bis zum Wahltag am 27.10.2019 nicht geben!
Aber bei Fragen ist Herr Bühler jederzeit telefonisch erreichbar, seine Handy – Nummer ist dem Flyer zu entnehmen.
Dann bitte nutzen – rufen Sie Herrn Bühler an!

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Der FLB Bürgerbrief Nummer 50 – sie haben es schon immer gewusst!

Mit einer sehr eigenwilligen Analyse und Interpretation der Bürgermeisterwahl vom 27.10.2019. Das ...

Frohe Weihnachten und ein gutes, gesundes, engagiertes und erfolgreiches Jahr 2020

Ich wünsche allen Abonnenten, Freunden, Mitstreitern und engagierten Bürgern eine gesegnetes Weih...

Wahlaufruf zur Bürgermeisterwahl 2019 in Biblis

Die Kandidaten Am 27.10.2019 wird in Biblis ein neuer Bürgermeister gewählt. Es haben sich 4 K...

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.